Payday Loans

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

PD Dr. Holger Kockelmann

holger.kockelmann@aegyptologie.uni-tuebingen.de

 

Co-Direktor und Field Director im Projekt "Edition der Tempelinschriften von Philae" (ÖAW, Wien)

seit Februar 2017 Direktion des Site Management-Projektes "Die zweite Rettung der Tempel von Philae", Assuan (Gerda Henkel Stiftung)

 

Kurzvita

1973 geboren in Prüm
1994-2000 Studium der Ägyptologie, Papyrologie und der Klassischen Archäologie an der Universität Trier
2000 Magister Artium
2000-2001 Studium an der Universität Oxford, abgeschlossen im Juni 2001 mit dem Master of Studies
2001-2002 Wissenschaftliche Hilfskraft am DFG-Projekt „Edition des Altägyptischen Totenbuches vom Neuen Reich bis zur Römerzeit “ (Universität Bonn)
2003-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt „Edition des Altägyptischen Totenbuches vom Neuen Reich bis zur Römerzeit “ (Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften, Dienststelle: Universität Bonn)
2005 Promotion im Fach Ägyptologie an der Universität Bonn
2005-2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Funktion des Assistenten am Ägyptologischen Seminar der Universität Trier
2014 Gastprofessur am Institut für Ägyptologie der Universität Heidelberg
Habilitation an der Universität Tübingen; Thema der Habilitationsschrift: "Der Herr der Seen, Sümpfe und Flußläufe. Untersuchungen zum Gott Sobek und den ägyptischen Krokodilgötter-Kulten, von den Anfängen bis zur Römerzeit."

2015-2016

Vertretung des Lehrstuhls für Ägyptologie an der Universität Würzburg (Wintersemester 2015/16 u. Sommersemester 2016)
2017 Visiting Professor Ain Shams University, Cairo

Mitgliedschaften

  • Internationaler Ägyptologenverband

Forschungsschwerpunkte

  • Ägyptische Religion
  • Kulturgeschichte des griechisch-römischen Ägypten
  • hieroglyphische Inschriften der ptolemäischen und römischen Tempel Ägyptens
  • hieratische und demotische Texte

Publikationen

Monographien:

  • „Die Toponymen- und Kultnamenlisten zur Tempelanlage von Dendera nach den hieroglyphischen Inschriften von Edfu und Dendera“, Edfu-Begleitheft 3, Wiesbaden 2002.
  • „Untersuchungen zu den späten Totenbuch-Handschriften auf Mumienbinden“ (SAT 12); Band I: Die Mumienbinden und Leinenamulette des memphitischen Priesters Hor; Band II: Handbuch zu den Mumienbinden und Leinenamuletten, Wiesbaden 2008.
  • „Praising the Goddess. A Comparative and Annotated Re-Edition of Six Demotic Hymns and Praises Addressed to Isis“, Archiv für Papyrusforschung, Beiheft 15, hg. von B. Kramer, W. Luppe, H. Maehler, G. Poethke, Berlin/New York 2008.
  • (zusammen mit A. Rickert): „Von Meroe bis Indien. Fremdvölkerlis­ten und nubische Gabenträger in den griechisch-römischen Tempeln“, Soubassementstudien V, Studien zur spätägyptischen Religion 12, Wiesbaden 2015.
  • (zusammen mit E. Winter): „Philae III. Die Zweite Ostkolonnade des Tempels der Isis in Philae (CO II und CO II K)“, DÖAW 78, Wien 2016.
  • „Der Herr der Seen, Sümpfe und Flußläufe. Untersuchungen zum Gott Sobek und den ägyptischen Krokodilgötter-Kulten von den Anfängen bis zur Römerzeit“; Teil 1: Ikonographie und theologische Konzeption; Teil 2: Kulttopographie und rituelle Wirklichkeit; Teil 3: Indices, Bibliographie und Tafeln, ÄA 74, Harrassowitz 2017.

Katalog- und Sammelwerkbeiträge:

  • „Fragment einer Statuette mit demotischer Inschrift“, in: S. Albersmeier, Ägyptische Kunst. Bestandskatalog Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Karlsruhe 2007, 166-169, Nr. 4.14.
  • „Papyri“, in: S. Albersmeier, Ägyptische Kunst. Bestandskatalog Badisches Landes­museum Karlsruhe, Karlsruhe 2007, 384-403, Nr. 10.1-10.3.
  • Neuabschrift und revidierte Übersetzung des von A.F. Shore in der Festschrift Fairman publizierten hieroglyphischen Textes der Bronzetafel BM 57372 aus Dendera, in: S.P. Vleeming, Some Coins of Artaxerxes and Other Short Texts in the Demotic Script Found on Various Objects Gathered from Many Publications (Studia Demotica V), Leuven 2001, 33-37 (No. 40A).
  • „Mumienbinde mit Totenbuch-Spruch 101 in hieratischer Schrift“ (Edition des Mumien­binden-Fragmentes M. Köln IfA 2426 mit allgemeiner Einführung in die späten Totenbuch-Handschriften auf Mumienbinden), in: Kölner Papyri (P. Köln), Band 10, 2003, 212-220, Nr. 423.
  • S. Grallert / I. Stünkel (Hg.), Ägyptisches Museum Bonn. Bonner Sammlung von Aegyp­tiaca, Bonn 2004: Einträge „Uschebti des Neferhotep“ (p. 22, Nr. 6), „Vier Masken für Katzenmumien“ (p. 38, Nr. 14), „Gußform für eine Bronzefigur des Harpokrates“ (p. 44, Nr. 17), „Vier Totenbuch-Fragmente“ (p. 50, Nr. 20).
  • Artikel „Anubis“,„Apophis“, „Bastet“, „Totenbuch“, „Uschebti“, in: WILAT/WIBILEX (Wissenschaftliches Internet­lexikon zum Alten Testament).
  • Artikel „Mammisi“, „Philae“ für die UCLA Encyclopedia of Egyptology (UEE).

Aufsätze und Miszellen:

  • „Die späthieratischen Papyri der Universitätsbibliothek Trier. Fragmente liturgisch-ritueller Texte (pUB Trier S 109A – 14a-d)“, in: Mamdouh Eldamaty / Mai Trad (eds.), Egyptian Museum Collections Around the World. Studies for the Centennial of the Egyptian Museum Cairo, Cairo 2002, Volume I, 667-678.
  • „A Roman Period Demotic Manual of Hymns to Rattawy and Other Deities (P. Ashm. Museum 1984.76)“, in: JEA 89 (2003) 217-229.
  • „Vier späte Leinenamulette für Mumien im Kunsthistorischen Museum Wien und im Museum of Archaeology and Anthropology, University of Pennsylvania, Philadelphia“, in: SAK 31 (2003) 235-260.
  • „Das hieratische Totenbuch der Iset-em-Achbit im Institut für Papyrologie der Universität Heidelberg (pHeid. Hier. Inv. 2). Totenbuchspruch 136A nach Handschriften der Dritten Zwischenzeit“, in: A. Loprieno/ S. Bickel (Hg.), Basler Egyptological Papers 1. Junior Research in Egyptian History, Archaeology, and Philology (Aegyptiaca Helvetica, 17), Basel 2003, 283-307.
  • „Zwei Personennamen in hieratisch-demotischer Mischschreibung. Bemerkungen zur graphischen Form und Lesung der Besitzernamen in den Totenbuch-Handschriften pLondon, British Museum EA 10306 und M. Madrid Inv. 84/79/IX/10“, in: RdE 55 (2004) 167-171.
  • „Zur Lesung einiger Personennamen auf Totenbuch-Mumienbinden“, in: GM 198 (2004) 23-37.
  • „Four 19th Century Book of the Dead Forgeries on Mummy Linen in the John Rylands University Library Manchester or: The Description de l'Égypte as a Faker's Hand Book“: zur online-Publikation angenommen vom Bulletin of the John Rylands University Library, Manchester.
  • „The Collection of Book of the Dead Manuscripts in Marischal Museum, University of Aberdeen, Scotland: A Comprehensive Overview“ (zusammen mit Neil G.W. Curtis und Irmtraut Munro), in: BIFAO 105 (2005) 49-73.
  • „Ein Fragment vom verschollenen Anfang des „Papyrus Ryerson“: pNew York, Columbia University Library Inv. 784“, in: ZÄS 133 (2006) 94-95.
  • „Drei Götter unterm Totenbett. Zu einem ungewöhnlichen Bildmotiv in einer späten Totenbuch-Handschrift“, in: RdE 57 (2006) 77-91.
  • „Eine exakt datierte demotische Namensnotiz auf Mumienleinen (St. Petersburg, Eremitage Inv. 4210)“, in: Enchoria 30 (2006/2007) 144-146.
  • „Sobek doppelt und dreifach. Zum Phänomen der Krokodilgötterkonstellationen im Fayum und in anderen Kultorten Ägyptens“, in: S. Lippert / M. Schentuleit (Hg.), Graeco-Roman Fayum — Texts and Archaeology, Proceedings of the Third International Fayum Symposium, Freudenstadt, May 29–June 1, 2007, Wiesbaden 2008, 153-164.
  • „It’s not always the Book of the Dead! On the Unusual Texts of Berlin P. 3071 and some other Mummy Wrappings from Graeco-Roman Egypt“, in: K. Endreffy/A. Gulyás (Hg.), Proceedings of the Fourth Central European Conference of Young Egyptologists, 31 August – 2 September 2006, Budapest (Studia Aegyptiaca XVIII), Budapest 2007, 239-261.
  • „Ein neuer funerärer Spruch mit Anrufung der Mumienbinde. Mumienbinde Wien, Österreichische Nationalbibliothek Vindob. Aeg. 8345 und Parallelen“, in: B. Backes et al., Ausgestattet mit den Schriften des Thot. Festschrift für Irmtraut Munro zu ihrem 65. Geburtstag, SAT 14, Wiesbaden 2009, 89-105.
  • „Betrachtungen zur Dedikation von Tempeln und Tempelteilen in ptolemäischer und römischer Zeit“ (zusammen mit St. Pfeiffer), in: R. Eberhard et al. (Hg.), „... vor dem Papyrus sind alle gleich!“ Papyrologische Beiträge zu Ehren von Bärbel Kramer, APF-Beiheft 27, hg. von J.-L. Fournet, B. Kramer, W. Luppe, H. Maehler, B. McGing, G. Poethke, F. Reiter, S. Richter, Berlin/New York 2009, 93-104.
  • „Sobek und die Caesaren. Einige Bemerkungen zur Situation der Krokodilgötterkulte des Fayum unter römischer Herrschaft“, in: Tradition and Transformation. Egypt under Roman Rule. Proceedings of the International Conference, Hildesheim, Roemer- and Pelizaeus-Museum, 3–6 July 2008.
  • „Notiz zur möglichen Datierung zweier Totenbuch-Handschriften auf Mumienbinden“, in: GM 224 (2010) 5-6.
  • „L'abaton. Tombe et lieu de culte d'Osiris sur la première cataracte“, in: L’Égypte, Afrique & Orient 60 (Décembre 2010 - Janvier/Février 2011) 31-44.
  • „Die ,Grammatik des Tempels'. Wie Religion und Kult Architektur und Dekoration bestimmen, in: D. von Recklinghausen/M.A. Stadler (Hg.), KultOrte. Mythen, Wissenschaft und Alltag in den Tempeln Ägyptens, Berlin 2011, 19-45.
  • „Theophore Toponyme des Fayyûm. Wert und Bedeutung als Quellen für die Kulte der Region”, in: C. Arlt/M.A. Stadler (Hg.), Das Fayyûm in Hellenismus und Kaiserzeit. Fallstudien zu multikulturellem Leben in der Antike, Wiesbaden 2013, 75-85.
  • „Gods at War. Two Demotic Mythological Narratives in the Carlsberg Papyrus Collection, Copenhagen (PC 460 and PC 284)“, in: M. Depauw et al. (Hg.), Acts of the Tenth International Congress of Demotic Studies, Leuven, 26-30 August 2008, OLA 231, Leuven 2014, 115-125.
  • „Götter als Ritualisten. Zu einem speziellen Typ der Opfer- und Verehrungsszenen in ägyptischen Tempeln“, in: J.F. Quack (Hg.), Ägyptische Rituale der griechisch-römischen Zeit, ORA 6, Tübingen 2014, 29-45.
  • „Zur Kultpraxis auf Philae. Aussagen der Tempeldekoration und dokumentarischer Befund im Vergleich", in: H. Beinlich (Hg.), 9. Ägyptologische Tempeltagung: Kultabbildung und Kultrealität, Hamburg, 27. September - 1. Oktober 2011, KSG 3.4, Wiesbaden 2013, 97-127.
  • „Zu den Fremdvölkerlisten in den Soubassements der griechisch-römischen Tempel: Onomastika und Instrumente der rituellen Feindvernichtung", in: A. Rickert/B. Ventker (Hg.), Altägptische Enzyklopädien. Die Soubassements in den Tempeln der griechisch-römischen Zeit, Bd. 1, Soubassementstudien I = SSR 7, Wiesbaden 2014, 301-319.
  • „Das Soubassement der griechisch-römischen Tempel als Ort hymnischer Rede: ein Überblick", in: A. Rickert/B. Ventker (Hg.), Altägptische Enzyklopädien. Die Soubassements in den Tempeln der griechisch-römischen Zeit, Bd. 2, Soubassementstudien I = SSR 7, Wiesbaden 2014, 539-606.
  • „Wem gehören die Götter? Die Verwurzelung ägyptischer Kulte zwischen mythischer Norm und lokaler Exegese", in: M. Ullmann (Hg.), 10. Ägyptologische Tempeltagung: Ägyptische Tempel zwischen Normierung und Individualität, KSG 3,5, Wiesbaden 2016, 81-97.
  • „Sunshine for the Dead. On the Role and Representation of Light in the Vignette of Book of the Dead Spell 154 and other Funerary Sources from the New Kingdom to Ptolemaic Times", in: R. Jasnow/G. Widmer (Hg.), Illuminating Osiris. Egyptological Studies in Honor of Mark Smith, Material and Visual Culture of Ancient Egypt 2, Atlanta 2017, 181-196.
  • „Apotropäische Texte und Bilder der Türdekoration in den griechisch-römischen Tempeln: Zum Schutz der Zugänge des Kultbaus und seiner Räume", in: S. Baumann/H. Kockelmann (Hg.), Der ägyptische Tempel als ritueller Raum: Theologie und Kult in ihrer architektonischen und ideellen Dimension. Akten der internationalen Tagung, Haus der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 9.-12. Juni 2015, unter Mitarbeit von E. Jambon, SSR 17, Wiesbaden 2017, 171-196.

Rezensionen

  • N. Grimal et al. (Hg.), Hommages à Fayza Haikal (BdE 138), Kairo 2003, in: BiOr 62 (2005) Spalte 215-219.
  • J.F. Quack, Einführung in die altägyptische Literaturgeschichte III: Die demotische und gräko-ägyptische Literatur, Münster 2005, in: APF 52.1 (2006) 77-80.
  • R. Jasnow / K.-Th. Zauzich, The Ancient Egyptian Book of Thot. A Demotic Discourse on Knowledge and Pendant to the Classical Hermetica, Wiesbaden 2005, in: Journal of the American Oriental Society 128.1 (2008) 178-180.
  • J.-Cl. Goyon / Chr. Cardin (Hg.), Proceedings of the Ninth International Congress of Egyptologists. Grenoble, 6-12 September 2004, Leuven u.a. 2007, in: Orientalische Literaturzeitung 104 (2009) Spalte 160-162.
  • J. Assmann (unter Mitarbeit von M. Bommas und A. Kucharek), Altägyptische Totenliturgien, 3: Osirisliturgien in Papyri der Spätzeit, Heidelberg 2008, in: Bibliotheca orientalis 67 (2010) 299-302.

Mitarbeit und Herausgeberschaft

  • „Bibliographie zum Altägyptischen Totenbuch“, (zusammen mit B. Backes, S.A. Gülden, M. Müller-Roth, I. Munro, S. Stöhr) SAT 1, 2. Auflage Wiesbaden 2009.
  • , „... vor dem Papyrus sind alle gleich!“ Papyrologische Beiträge zu Ehren von Bärbel Kramer, (hg. zusammen mit R. Eberhard, St. Pfeiffer, M. Schentuleit), APF-Beiheft 27, hg. von J.-L. Fournet, B. Kramer, W. Luppe, H. Maehler, B. McGing, G. Poethke, F. Reiter, S. Richter, Berlin/New York 2009
  • „Der ägyptische Tempel als ritueller Raum. Akten der internationalen Tagung, Haus der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 9.-12. Juni 2015“, (zusammen mit S. Baumann), SSR 17, Wiesbaden 2017.